Rundum Gesund

Franz Bodmaier
Franz Xaver Bodmaier
Ernährungsberater




Tipp der Woche: Natürliche Sonnenschutzmittel

15. Juli 2019

Der natürlichste Sonneschutz ist:
Sich nicht der prallen Sonne aussetzen.
Das weiß eigentlich jeder, aber wenn ich die Menschen an Badeorten beobachte, scheint es, als gelte diese (vernünftige) Verhaltensweise nicht. Um sich nicht in Kürze vollständig verbrennen zu lassen, kommen daher Unmengen von Sonnenschutzmitteln zum Einsatz. Diese haben es jedoch im wahrsten Sinne des Wortes "in sich": Titandioxid, Zinkoxid, Oxybenzon, Retinylpalmitat oder auch Nanopartikel. Es gibt diverse Quellen im Internet, z.B. "Zentrum für Gesundheit", die vor dergleichen Inhaltsstoffen in konventionellen Sonnenschutzmitteln warnen, weil sie gesundheitliche Probleme verursachen können, zudem belasten sie unsere Umwelt.

Es gibt erfreulicherweise auch ganz natürliche Sonnenschutzmittel. Eine Beschreibung dazu (zusammengefasst von Matthias Langwasser, Regenbogenkreis) gibt es im Anhang:

Natürliche Sonnenschutzmittel

Rezept der Woche: Schnelles Dessert

03. Juli 2019

Was wenn spontane Lust auf Kuchen aufkommt, aber keiner da ist oder es erscheinen unerwartet Gäste oder gar Süßgelüste wollen befriedigt werden. Was tun? Mit dem Schnellen Dessert gibt es eine Lösung, die ehrlich gesagt mehr als ein "Verlegensheitsrezept" darstellt. Die Zutaten sind variabel und in der Regel sind derart immer als Vorrat zuhause.

Zutaten:
süße Äpfel, alternativ anderes Obst
Erdmandeln
Maronenpüree (gibt es fertig im Glas) 
Mandelmus
Carob oder Kakao
Kokosflocken
Stevia und/oder etwas Agavendicksaft
Vanille
Reiswaffeln
etwas Wasser, Apfelsaft oder Reismilch, falls die Masse zu fest ist

Zubereitung:
Die Äpfel direkt in eine Schüssel reiben. Die anderen Zutaten dazugeben (dabei die Reiswaffeln in den Händen zerbröseln) und gut verrühren. 

Vor dem Servieren eine Weile durchziehen lassen und hübsch dekorieren. 

Variationen:
Im Prinzip kann man all seinen Vorlieben nachgeben und alles zu diesem Dessert verwenden, Nüsse, Samen, Kerne, Gewürze wie etwa Zimt oder Kardamom uvm.

Anmerkung:
Reiswaffeln gibt es auch mit Dinkelanteil, dann ist das Dessert nicht Gluten frei!
Bekömmlicher wird das ganze, wenn man die geriebenen Äpfel zuerst ein wenig in Wasser dünstet.

Geschmack pur gibt es nur von Mutter Natur. Darum verwende ich nur Zutaten aus ökologischem Landbau.

Und hier das Rezept direkt zum Ausdrucken:
Schnelles Dessert

 

Spruch der Woche:

10. Juni 2019

Wir leben in einer Zeit, wo es nicht mehr darum geht jemand anders zu besiegen um das eigene Überleben zu sichern.
Wir leben in einer Zeit, das eigene Leben, das unserer Mitmenschen, ja die ganze Schöpfung zu huldigen, um uns schließlich zu dem zu erheben, was wir wirklich sind.

 

Rezept der Woche: Champignonsuppe

23. April 2019

Einer meiner Lieblingssuppen! Schmeckt herzhaft aromatisch und ist im Handumdrehen gemacht.

Zutaten:
E  Olivenöl
E  Pilze (z.B. Champignon, Shitakepilze, Austernpilze)
M/E  Zwiebel

E  Maronenmehl
M  Galgant
W  Salz
H  Petersilie
F  heißes Wasser
F Kurkuma
F  Paprika, mild
E  Olivenöl
M  Schnittlauch

Zubereitung:
1.  Zwiebel schälen und klein schneiden, Pilze säubern, trocken abwischen (mit Haushaltspapier) und in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocknen, von den Stielen zupfen und zerkleinern, Schnittlauch waschen, in feine Ringe schneiden. 

2. In einem Topf das Olivenöl (E) erhitzen, die Pilzstücke (E) und Zwiebeln (M/E) dazugeben und anbraten. Das Maronenmehl (E) einrühren, dann mit Galgant (M) und Salz (W) würzen. Es folgt die Petersilie (H). Nun nach und nach heißes Wasser (F) langsam einrühren, damit es keine Klumpen gibt. Aufkochen und einige Minuten weiterköcheln lassen. Zum Schluss noch Kurkuma (F), Paprika (F) und ein paar Tropfen Olivenöl (E) zugeben und pürieren. 
 

Zum Servieren reichlich mit Schnittlauch (M) bestreuen.

Legende: F=Feuer, E=Erde, M=Metall, W=Wasser, H=Holz

Geschmack pur gibt es nur von Mutter Natur. Darum verwende ich ausschließlich Zutaten aus ökologischem Landbau.

Spruch der Woche:

06. März 2019

Unsere Träume, unsere Sehnsüchte und bunten Hoffnungen wollen ernst genommen werden. Wer sie verdrängt, unterdrückt das Beste in sich und wird ein leerer Mensch.

Friedrich Schiller