Rundum Gesund


Franz Xaver Bodmaier
Ernährungsberater




Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Frühstück einmal anders

Montag, 02. März 2020

Ein Rezept für alle, die gerne frühstücken – und damit energiegeladen in den Tag starten wollen.

Reisbrei mit Äpfeln 
4 Portionen

Zutaten:
M  80 g Rundkornvollreis
M  1 l Reismilch
M  1 Prise Kardamom
W  1 Prise Salz
H  1 EL Zitronensaft
F  1 Prise Kurkuma
E  1 Msp. Vanillepulver
E  Äpfel, in Stückchen oder gerieben
E  3 EL Reis- od. Gerstensirup
E  1 Prise Zimt

Zubereitung:
1. Den Reis waschen und in der Reismilch aufkochen. Während dessen die weiteren Zutaten, Kardamom, Salz, Zitronensaft, Kurkuma, Vanille, Äpfel, Sirup und Zimt nacheinander einrühren. 
2. Bei geringer Hitze weiter köcheln lassen, bis der Reis gar ist (ca. 45 Minuten).

Tipp:
Den Reis am Vortag vorkochen, dann zieht er so richtig durch, wird dadurch bekömmlicher und man braucht nicht so früh aufstehen. Die weiteren Zutaten können beim Erhitzen am Morgen zugegeben werden. Evtl. nochmals etwas Reismilch zugeben, wenn der Reis zu sehr eingedickt ist.

Geschmack pur gibt es nur von Mutter Natur. Darum verwende ich nur Zutaten aus ökologischem Landbau.

Und hier das Rezept gleich zum Ausdrucken:
Reisbrei mit Äpfel

 

Unverpackt Laden in Bad Tölz

Montag, 28. Oktober 2019

Der Weg in die richtige Richtung: Unverpackt Läden!
Wunderbar, jetzt kann ich ohne zusätzlichen Müll zu verursachen, auch in meiner näheren Umgebung (mit dem Fahrrad erreichbar) einkaufen. Der Unverpacktladen bietet eine Fülle von Lebensmitteln, Mittagstisch, selbst gebackene Kuchen und das in Bioqualität. Daneben gibt es Waschmittel, Thermobehälter und viele nützliche Dinge für den Haushalt.

Ich freue mich sehr, dass es diesen Laden gibt, nämlich in der Hindenburgstraße 11, Bad Tölz. Geöffnet ist er von Montag bis Freitag 9 – 19 Uhr, so wie Samstag, von 10 -15 Uhr.

Die Geschichte der Impfungen – Unbekannte Daten und Fakten -Teil 1

Donnerstag, 23. Mai 2019

Matthias Langwasser mit seinem Regenbogenkreis hat neben seinen Shop immer wieder interessante Themen im Visier und klärt darüber auf.

Möchte man sich ehrliche Informationen zum Thema Impfen holen, so sollte man auf der Internetseite vom Regenbogenkreis den Newsletter abonnieren um an die Inhalte zu kommen. Den ersten Teil der Inforeihe über das Impfen habe ich unten stehend im Anhang beigefügt.

Die Geschichte der Impfungen – Unbekannte Daten und Fakten – Teil 1

5G Gefahr für Leib und Leben

Mittwoch, 01. Mai 2019

Sehen Sie sich auf Kla.tv die Infos über 5G an!

Bürgerbegehren „Rettet die Bienen“

Freitag, 08. Februar 2019

„Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann."

Weisheit der Cree-Indianer

"Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld nach, bis ihr so viel habt, daß ihr gar nicht lang genug leben könnt, um es auszugeben. Ihr plündert die Wälder, den Boden, ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe, als käme nach euch keine Generation mehr, die all dies ebenfalls braucht. Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt, während ihr immer größere Bomben baut, um jene Welt, die ihr jetzt habt, zu zerstören."
Tatanga Mani, in: "Weisheit der Indianer vom Leben im Einklang mit der Natur"

Es ist schon bezeichnend, dass sich ausgerechnet der Bauernverband gegen das Bürger-/Volksbegehren ausspricht. Als bekanntermaßen "der lange Arm der Chemieindustrie" hat man hier immer noch nicht begriffen, dass es mittlerweile eher 5 nach 12, als 5 vor 12 ist, wenn es um den Zustand unserer Natur geht. Wenn wir aus dem Fenster schauen und grüne Wiesen sehen (wenn es denn so ist und nicht braune, weil es Wochen nicht geregnet hat), dann ist das noch lange kein Zeichen für "basst scho", alles in Ordnung.

Wir sehen all die ausgestorbenen Tierarten nicht, weil sie nicht mehr da sind! Das betrifft nicht nur Insekten, sondern auch viele andere, die in der Nahrungskette nachfolgen. 

Der Bund Naturschutz meldet: "Es sind zwischen 1998 und 2009 in Deutschland 15 Prozent aller Vogelbrutpaare verschwunden – und das, obwohl sich bei dem Blick auf die Artenebene Gewinner und Verlierer in etwa die Waage halten. Innerhalb von nur zwölf Jahren haben wir also etwa 12,7 Millionen Vogelbrutpaare verloren."

Spätestens bei dieser dramatischen Entwicklung muss doch jeder Landwirt, auch "der dümmste Bauer" erkennen, wie es um unsere Zukunft bestellt ist und oben angeführte Texte ernst nehmen und entsprechend handeln!!!

Dass es auch anders geht, sehen wir am Beispiel des Indischen Bundesstaates Sikkim.
Ein ganzes Land ohne Pestizide oder chemischen Dünger und eine rein ökologische Landwirtschaft – das gibt es: Sikkim zeigt, dass sich sogar ein ganzer Bundesstaat der nachhaltigen und verträglichen Landwirtschaft verschreiben kann –
mit Erfolg.